ARCHIV

2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011

DAS 3. LITAUISCHE FILMFESTIVAL “LITAUISCHES KINO GOES BERLIN”

poster_litauisches_kino_2013-06

9.-11. August, 2013
Freiluftkino Insel im Cassiopeia, Sputnik-Kino und Acud-Kino

Schon zum dritten Mal haben die Berliner die Gelegenheit das vielfältige litauische Kino kennen zu lernen. Vom 9. bis zum 11. August werden im Freiluftkino „Cassiopeia“ und in den Kinotheatern „Sputnik“ und „Acud“, eine Auswahl der in den letzten drei Jahren gedrehten Litauischen Kurzfilme gezeigt.

Die dreizehn neusten Kurzfilme sind in den drei unterschiedlichen Programmen aufgeteilt. Die verschiedenen Genres (Drama, Animation, romantische Komödie, Experimental- und und Horrorfilm) umfassen ein breites Themenspektrum und beinhalten komische, tragische, schreckliche, ironische und manchmal einfach nur ganz beiläufige Szenen.

Dies sind die Werke von jungen litauischen Regisseuren – einer kreativen Generation der Freien, die in einem kleinen Land mit einem sowjetischen Vermächtnis groß geworden sind und die nach den wesentlichen Änderungen der Unabhängigkeit Litauens die neuen Freiheiten entdeckt haben und sie genießen.

Dieses Jahr wird im Zuge von „Litausiches Kino Goes Berlin“ folgendes gezeigt: „Auka”/“The Victim“ (Regie: Jurgis Matulevičius), „Bomba”/ „The Bomb (Regie: Robertas Nevecka), “Galim susitikti, galim nesusitikti”/„We May Meet, We May Not“(Regie: Skirmanta Jakaitė), “Jo silikoninė siela”/“His Silicon Soul“ (Regie: Džiugas Šėma), “Kaltė”/“Guilt“ (Regie: Reda Bartkutė), “Laikinai”/“Temporary“ (Regie: Jūratė Samulionytė), “Left To Wait” (Regie: Kęstutis Gudavičius), “Nepriklausomybės diena”/“Independence day“ (Regie: Urtė Budinaitė), “Paskutinė medaus mėnesio diena”/“The Last Day of Honeymoon“ (Regie: Rokas Eltermanas), “Pašteto brolija”/“Brotherhood of Pâté“ (Regie: Arūnas Eimulis), “Plaukikė”/“The Swimmer“ (Regie: Gabrielė Urbonaitė), “Pravalas”/“Misunderstanding“ (Regie: Ričardas Marcinkus), “Užribis”/“Outside“ (Regie: Greta Stančiauskaitė). Einige dieser Filme haben schon Auszeichnungen in Litauen erhalten und sind auf diversen internationale Filmfestivals gezeigt worden.

„Litauisches Kino Goes Berlin“ findet nun zum drittes Mal in Berlin statt und erfreute sich schon in den letzten beiden Jahren einer sehr positiven und großen Publikumsresonanz. Es ist eine gute Gelegenheit das Litauische Kino kennen zu lernen und es zu genießen, wobei auch die Chance besteht sich mit den Autoren der Filme zu unterhalten, da sie ihre Werke während der Vorstellungen auch persönlich präsentieren und sich den Fragen der Zuschauer stellen werden.

FILME

The Bomb / Bomba

Drama, R: Robertas Nevecka, 10 Min, 2013

In einem Waldstück entdecken zwei Jungen einen alten Granatenblindgänger. Während sie unbedacht damit spielen kommt es versehentlich zur Detonation.

Brotherhood of Pâté / Pašteto brolija

Mystery / Drama / Horror, R: Arūnas Eimulis, 18 Min, 2011

Ein langweiliger und zaghafter Mann entdeckt, dass er übernatürliche Kräfte hat. Ein Umstand der nützlich sein kann in einer Umwelt, die einem nicht wohlgesonnen ist.

Guilt / Kaltė

Animation, R: Reda Bartkutė, 6 Min, 2013

Eine Füchsin schottet sich von ihrer Umgebung ab und ertrinkt in ihren Schuldgefühlen, bis sie sich entscheiden muss zwischen Wahnsinn und Akzeptanz.

His Silicon Soul / Jo silikoninė siela

Drama, R: Džiugas Šėma, 29 Min, 2011

Ein selbstzerstörerischer und ratloser junger Mann, versucht mit der ermüdenden Routine seines Studentenlebens zurecht zu kommen.

Independence Day / Nepriklausomybės diena

Animation / Comedy, R: Urtė Budinaitė, 5 Min, 2012

Eine Schwarz-Weiß-Animation über einen Musiker, der aus einem Radio flüchtet und auf der Suche nach Freiheit die Welt bereist.

Silver Crane 2012 – Best Short Animation

The Last Day Of Honeymoon / Paskutinė medaus mėnesio diena

Romantic Comedy / Horror, R: Rokas Eltermanas, 30 Min, 2011

Auf dem Rückweg aus ihren Flitterwochen, muss sich ein junges Paar den Zombies ihrer Beziehung stellen.

Left To Wait / Left To Wait

Experimental / Fiction, R: Kęstutis Gudavičius, 8 Min, 2012

Verlust, Sehnsucht und Hoffnungslosigkeit werden in fragmentarischen Episoden gezeigt, in denen miteinander nicht verbundene Menschen zu Rhythmen eines Schlagzeugers agieren.

Misunderstanding / Pravalas

Comedy / Drama, R: Ričardas Marcinkus, 11 Min, 2011

Ein junges Paar meldet sich unabhängig voneinander bei einem Online-Dating-Portal an, um der Langeweile und dem Alltag ihrer Beziehung zu entfliehen.

Outside / Užribis

Animation, R: Greta Stančiauskaitė, 8 Min, 2012

Eine sensibel mit Tinte gezeichnete philosophische Reise, in der die Beziehung zwischen dem Individuum und der Gesellschaft reflektiert wird.

The Swimmer / Plaukikė

Drama / Coming of Age, R: Gabrielė Urbonaitė, 28 Min, 2013

Während sich Arielė, eine junge und talentierte Schwimmerin, für die kommende Olympiade vorbereitet, macht Grėtė ihre ersten Schwimmerfahrungen. Trotz des Altersunterschiedes werden die beiden Freunde und helfen sich gegenseitig bei der Bewältigung der noch kommenden Probleme.

Silver Crane 2013 – Best Short Film

Temporary / Laikinai

Drama / Coming of Age, R: Jūratė Samulionytė, 27 Min, 2011

Während ihre Eltern vorübergehend auf Jobsuche in London sind, versuchen zwei Schwestern ihr Bestes alleine zurecht zu kommen. Jedoch ist es nicht immer einfach ein Erwachsener zu sein.

Victim / Auka

Psycho-Thriller, R: Jurgis Matulevičius, 15 Min, 2012

Einblick in den Verstand eines Wahnsinnigen, der durch eine unheimliche und gottlose Stadt wandelt. Eine filmische Hommage an Gaspar Noé und David Lynch.

We May Meet, We May Not / Galim susitikti, galim nesusitikti

Animation, R: Skirmanta Jakaitė, 8 Min, 2011

Zu viel elterliche Liebe und Zuwendung führen zu Missverständnissen zwischen einer Mutter und ihrer Tochter und erzeugen unerwünschte Geschehnisse.

PARTNER

Freiluftkino Insel im Cassiopeia, Sputnik-Kino, Acud-Kino, Botschaft der Republik Litauen in Deutschland, Tarptautinių kultūros programų centras, Kino pavasaris

Abonniere unseren Newsletter