ARCHIV

2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011

LITAUISCHE FILMWOCHE

2011_image (1)

 

19.-27. May, 2011

Babylon-Kino, Freiluftkino Insel im Cassiopeia, Sputnik-Kino

Zum ersten Mal in Berlin – Litauische Filmwoche

Vom 19. bis 27. Mai wird das Berliner Publikum zum ersten Mal die Möglichkeit haben, moderne litauische Filmkunst kennen zu lernen – im Babylon Kino, Freiluftkino Insel im Cassiopeia und Sputnik Kino. Es ist das erste Überblicksprogramm, das nur dem litauischen Kino der letzten Jahre gewidmet ist.

Das Programm umfasst 16 Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme, die in den letzten 3 Jahren in Litauen gedreht wurden und markiert das 20-jährige Jubiläum der Öffnung des Eisernen Vorhangs und der wiedererlangten (künstlerischen) Unabhängigkeit, sowie den Wiederaufbau der litauischen Kinematographie nach der Wende.

Obwohl litauische Filme in den Berliner Kinofestivals nicht selten vertreten sind, ist es das erste Kinoereignis, an dem sich das Publikum nicht nur einen breiten Überblick über das neueste litauische Kino verschaffen, sondern auch seine Autoren kennen lernen kann. Einer der berühmtesten litauischen Regisseure Šarūnas Bartas wird während der Filmwoche seinen neuesten Film „Eastern Drift“ vorstellen.

Das Programm der Spiel- und Dokumentarfilme wird im Kino Babylon vom 19. Bis 24. Mai gezeigt werden.

Das Short-Film-Special ist am 25. Mai um 22 Uhr im Freiluftkino Insel im Cassiopeia und am 27. Mai um 22 Uhr im Sputnik Kino zu sehen.

SPIELFILME

Collectress / Kolekcionierė

2008, R: Kristina Buožytė, mit Gabija Jaraminaitė – Ryš kuvienė, Marius Jampolskis, 80 Min

Nach einem Unfall bemerkt eine junge Frau, dass sie nicht mehr fähig ist, menschliche Gefühle zu haben. Eines Tages, während sie Videomaterial für ihre Arbeit vorbereitet, versteht sie, dass sie sich ihre Emotionen zurückholen kann…

Eastern Drift / Eurazijos aborigenas

2010, R: Šarūnas Bartas, mit Šarūnas Bartas, Elisa Sednaoui, Erwan Ribard, Klavdia Korshunova, 90 Min

Ein frostiges Europa, in dem jeder Ort genauso abweisend ist, wie der nächste. Ein Gangster, der sein Geschäft verlassen will – ein film noir des 21. Jahrunderts, in dem die Verbrecherwelt keinen Ehrenkodex und keine Gnade kennt…

Farewell / Atsisveikinimas

2010, R: Tomas Donela, mit Dainius Kazlauskas, Olga Generalova, Aleksandra Metalnikova, Kostas Smoriginas, Lina Budzeikaitė, 90 Min

Ein Seeman kommt zum letzten Mal in seinem Leben aufs Land. Er trifft jeden, den er liebt, geführt durch den unerbittlichen Mangel an Zeit…

Low Lights / Artimos šviesos

2009, R:Ignas Miškinis, mit Dainius Gavenonis, Julia Maria Kohler, Jonas Antanėlis, 93 Min

In einer Nacht fahren drei einsame Fremde durch die Straßen einer dunklen Stadt in der Suche nach Abenteuern und einer Flucht aus der Realität und Routine.

Vortex / Duburys

2009, R: Gytis Lukš as, mit Giedrius Kiela, Diana Anevič iūtė, Oksana Borbat, Jevgenija Verenica, Vladimiras Jefremovas, Jūratė Onaitytė, Valentinas Masalskis, 140 Min

Durch die Augen von Juzik wird die Geschichte der Sowjet-Generation erzählt: Kindheit in einem Dorf, Freundschaften und Wehrdienst, ein Job in einer korrupten Umgebung und eine Bindung zu zwei selbstzerstörerischen Frauen.

Zero 2

2010, R: Emilis Vėlyvis, mit Vytautas Šapranauskas, Ramūnas Rudokas, Kęstutis Jakš tas, Inga Jankauskaitė, Auš ra Štukytė, Andrius Paulavič ius, 90 Min

Als die Unterwelten der Verbrecher und des Show-Businnes kollidieren, finden sich zwei befreundete Auftragsmörder plötzlich inmitten bizarrer Ereignisse und Seifenoperndramen wieder. Trotz des Ansturms von miesen Intrigen und Silikonbrüsten müssen sie ihre Aufgabe erledigen…

DOCUMENTARIES

Bug Trainer / Vabzdžių dresuotojas

2008, R: Linas Augutis, Donatas Ulvydas, Marek Skrobecki, Rasa Miš kinytė, 53 Min

Ein Versuch, Ladislas Starewitch zu „dekodieren“ – den europäischen Disney und den Pionier der Puppenanimation – mithilfe seiner eigenen künstlerischen Mittel…

Spanish For Adults / Ispanų kalba suaugusiems

2008, R: Tomas Tamosaitis, 53 Min

Ein winziges Klassenzimmer in der Mitte Spaniens ist ein Treffpunkt und ein Zufluchtsort von erwachsenen Immigranten, die der „European dream“ hierhin führte. Trotz Befremdung und Heimweh ergehen sie sich in einen spielerischen und enthusiastischen Prozess des Spracherwerbs, geleitet von einer außergewöhnlichen Lehrerin.

SHORT FILMS

Noroutine / Nerutina

2008, R: Jūratė Samulionytė, 15 Min

Ein Mann durchbricht den Teufelskreis seiner täglichen Routine, die ihn als Geisel genommen hat.

It Would Be Splendid, Yet… / Jau puiku, tik dar šiek tiek

2009, R: Lina Lužytė, 28 Min

Ein humoristisches Portrait einer müden Ehefrau, die sich mit ihrem Status während des Wechsels der Gesellschaft um 1992 auseinandersetzt – kurz nach der Wiedererlangung der Unabhängigkeit Litauens.

I Know You / Aš tave žinau

2009, R: DovilėŠarutytė, 32 Min

Ein heranwachsendes Mädchen verliebt sich in einer kalten und befremdeten Nachbarschaft und wird von den Herausforderungen der Pubertät konfrontiert…

2H_Two Hours / 2H_dvi valandos

2010, R: Ramunė Čekuolytė, 15 Min

Zwei Geliebte treffen sich in Moskau für zwei Stunden… nur um sich in einem von sich liebenden Nachbaren umgebenen Hotelzimmer zu trennen.

This Is Not About An Apple / Tai ne apie obuolį

2010, R: Tomas Vilys, 7 Min

Ein Ehepaar in einem Auto überfährt einen Mann, aber nur der Ehemann scheint den Ernst der Situation zu verstehen…

Failed Scenario / Nevykęs scenarijus

2010, R: Kristina Sereikaitė, Linas Mikuta, 8 Min

Eine einsame schüchterne Frau, die in einem einfachen Gasthaus arbeitet, trifft fasziniert auf Beweise eines Verbrechens.

3 Minutes / 3 minutės

2010, R: Jurga Naraš kevičiūtė, 5 Min

Ein gelangweilter Gefängniswächter spielt ein Spiel mit einem Häftling.

Foreign mind / Svetimkūnis

2010, R: Martynas Petrošius, 12 Min

Die Geschichte eines Dorfmädchens und des gruseligen Dämons, der sich in ihren Kopf hineinschleicht.

PARTNERS

Panoptikumas, Babylon-Kino, Freiluftkino Insel im Cassiopeia, Sputnik-Kino, Kultūros rėmimo fondas, Botschaft der Republik Litauen in Deutschland

Abonniere unseren Newsletter